18.3.17

Dein Herz - der Ort, an dem alle Fäden zusammenlaufen

Du bist hier in deiner Seinskraft anwesend und nicht nur in einem Teilausdruck deines Selbstes. Der Teilausdruck wäre ja nur, wenn du dich komplett mit deinem Körper identifizieren würdest. Das, worum es geht ist, dass du in der Bedeutung des wahren Selbstausdrucks deiner Wesenheit hier in diesem Sein tätig sein wirst.

Ist dir in der Vergangenheit das Bewusstsein vermittelt worden, dass du eigentlich der Körper bist, so dass du dich mit deinem Körper identifiziert hast, so sind wir jetzt an diesem Punkt angekommen, dass nur das reine Selbst deiner Wesenheit sich hier ausdrücken und manifestieren möchte.

Du bist in deiner Selbstkraft, wenn du in dir ruhend bist. Du bist in deiner Ausdruckskraft deines Selbstes tätig, wenn du in dir die Beantwortung deiner Fragen erhältst, in dir die Kraft spürst, die dich den Weg gehen lässt, der dir angehört – und nicht dem Folge leistest, was im außen sichtbar ist, um das äußere Sein zu erfüllen. Nein! Das Wesentliche deines Selbstes will sich so sichtbar manifestieren, dass du immer in der Führung durch deine dich selbst erhaltende Kraft, deinen Selbstausdruck, hier in diesem Sein tätig bist.

Wenn du in dir ruhst und in dir verankert bist, hast du immer die richtigen Antworten auf all deine Fragen. Bist du in dir verankert, in der selbstruhenden Kraft, willst du immer nur dich mit dem den Seinsströmen angepassten Sein verbinden wollen.

Dann bist du präsent, nimmst die Wahrheit des reinen Seins auf, nimmst auch die anderen Bestrebungen der dunklen Kräfte klar wahr, hast aber im Vertrauen zu dir selbst die Kraft, darüber zu stehen, ohne dass es dich, im wahrsten Sinne des Wortes, in deinem Inneren berühren kann.

Alles ist Liebe, alles ist Licht, und du bist Teil des lichten Seins, das hier zugegen ist, um das neue kraftvolle ausgewogene Sein zu manifestieren. Was es braucht, ist Liebe und Hingabe, aber nicht an den Nächsten, sondern an dich selbst. Aber du musst in dir diese Wertigkeit der selbsterhaltenden Kraft erfahren, in dir selbst diesen Selbstausdruck so stärkend manifestieren, dass du immer, im wahrsten Sinne des Wortes, an deine Selbstkraft angeschlossen bist, an deine Göttlichkeit, dem Pol, der an die All-Einheit angedockt und fortwährend in diese laufende, fließende Kraft des All-Einen-Seins eingebunden ist.

Vertraue dir und der Einheit. Diese Kraft findest du in deinem Herzen, in deinem Selbstausdruck, dem Ort, wo alle Fäden zusammenlaufen, wo die Energien des All-Einen, der All-Einheit gebündelt sind und deine selbsterhaltende Kraft die Zentralstelle erschaffen hat. Jetzt hörst du dich in deinem Seinsausdruck im Inneren deines Herzens. Und du wirst die Erfahrung, die du dir gönnst in diesem Sein, auch dort einspeichern können, so dass immer und überall diejenigen, die auf der Suche sind oder das Licht manifestieren wollen, dort andocken können, dort die reine Erfahrung machen können, um das verbindende des All-Einen-Seins spüren zu können und diese verbindende Kraft, die alles Sein miteinander verbindet, hier empfangen zu können.

Nur Liebe und Licht haben dich hierhergeführt, und du bist es jetzt, der oder die hier in dieser Seinsform seines Selbstausdrucks auch Liebe und Licht manifestieren möchte und sich das wünscht, was - deinem Gehirnwunsch folgend - ist, dass du im wahrsten Sinne des Wortes die reine Geistigkeit nicht nur für dich selbst lebst, sondern auch denen darbietest, die dem Weg folgen wollen.

Vertraue also in dein kraftvolles Sein!

Leitgedanke:

Durch mein neues Sein erschaffe ich das Neue Sein.

Zurück