23.5.2015

Das Neue will Neues

Du bist hier in diesem Sein, damit du deine dich selbst formende Kraft hier einbringst.

Du bist es, die hier ein Neues Sein mit formen will.

Bist du in deiner eingebundenen Kraft der All-Einheit hier tätig, wirst du die Form des aufstrebenden Geistes hier verankern können. Bist du dir dessen bewusst, dass du derjenige bist, die oder der hier in diesem Sein die reine Kraft der All-Einheit neu gebiert? Das heißt, sie auf einem Level, der hier noch nicht da war, mit einfließen lässt? Dann kannst du dir vorstellen, dass du die einheitliche Kraft des Neuen Seins hier mit manifestieren wirst.

Jetzt überleg dir einmal: Das Neue Sein beginnt mit dir, denn wenn du in deiner Seinskraft hier eingewoben bist, dann kann das Neue doch nur damit beginnen, dass du diese Manifestation in der Reinheit des Geistes mit vollziehst.

Es ist wichtig, dass diese neue, hereinschwebende Kraft in der Reinheit des Geistes geboren wird, damit es eine neue Gesetzmäßigkeit geben wird, die nichts mit den irdischen Gesetzen zu tun hat, sondern die Folge der einheitlichen Kraft des All-Einen-Seins ist.

Jetzt erlaubst du dir, das neue Schwingungsfeld zu begehen, und das fordert dich heraus, dass du Altlasten und alte Formationen, die dich und deinen Körper formten, hinter dir lassen musst. Denn wenn du etwas Neues schaffen oder erschaffen willst, benötigst du eine Neuausrichtung, die nicht mehr die alte Form des behindernden Geistes in sich trägt. Das Neue will Neues, das Alte darf hier nicht mit hineinfließen, denn sonst manifestiert sich das Alte, in einem neueren Gewand vielleicht. Aber das ist nicht haltbar, denn es wird dann so, wie die Energien weiter steigen, zerbrechen müssen.

Erlaubst du dir jetzt, deine Seinskraft zu leben, bist du angebunden in der hohen schwingenden Kraft des Neuen Seins, und du kannst damit rechnen, dass auch neue Gestaltungen hier nicht nur erforderlich sind, sondern auch durch dich sichtbar werden. Und dazu musst du bereit sein, das heißt, du musst dich dir und dieser Seinskraft, die dich trägt, hingeben, damit der neue Seinsausdruck hier auch geboren werden kann, sich ausdrücken kann, sich manifestieren kann.

Jetzt erlebe dich in der Einheit, in der Vollkommenheit, in der Form des All-Einen Reinen, Geistigen Seins, damit du hier diese neue, in dir wachsende Schaffenskraft auch ausdrücken kannst. Erlaube es dir selbst, dich dem Ganzen zu widmen und dem Ganzen hinzugeben, denn es ist dein Wille, der sich hier ausdrücken möchte.

Vertraue also in das Neue Werden dieser sich selbst ausdrückenden Kraft!

Vertraue!

 

Leitgedanke:

Die Seinskraft trägt mich

 

Affirmation:

Ich Bin das Werkzeug des All-Einen,

das im Hier und jetzt tätig ist,

das der Welt die Einheit bringt

und das Ich Bin in die Herzen derer sät,

die eine Neue Welt erschaffen,

die der Ausdruck der Göttlichen Seinsebene ist,

von der ich komme.

Ich Bin! Ich Bin! Ich Bin!

Zurück