29.10.16

Dein Wirken in Vollkommenheit

Das Leben eines jeden einzelnen ist in Gefahr, wenn wir uns nicht in die Rolle eines Beobachters begeben.

Du kannst nur die reine Geistigkeit leben, wenn Du in der eigenen Wertigkeit ruhend aktiv bist und andererseits in dem Hier-Sein, in dem irdischen Wirken und Wandeln verhaftet bist, und zwar so, dass es einen totalen Kontakt mit der Materie gibt und - umgekehrt - auch dieses > Verknüpft-Sein< in die geistigen Sphären hineinreicht.

Im Hier und Jetzt sehr aktiv zu sein, ist euch immer nur möglich, wenn ihr Erdkontakt habt. Es ist besonders wichtig, dass ihr diese irdische Frequenz auch in euch wahrhaftig sp ürt. Seid ihr gut geerdet, gut hier verknüpft, dann habt ihr auch Kontakt mit eurer geistigen Ebene, eurer geistigen Ur-Frequenz, eurer Schöpferkraft, eurem geistigen Erbe.

Dies setzt voraus, dass die Körperlichkeit eurer Wesenheit anerkannt wird - und zwar von euch -dass sie liebevoll behandelt wird, dass sie gesund erhalten wird, denn sie ist die einzige M öglichkeit für euch, hier in diesem Sein zu wirken. Verachtet euren Körper nie, misshandelt ihn nicht, sondern liebt ihn, schätzt ihn und wertet ihn in eurem Seinsgebilde auf, denn nur der Körper erlaubt euch jetzt, hier eure Aktivitäten auszuführen. Und wenn ihr in eurem Bewusstsein so weit seid, erkennt ihr dieses äußere Bildnis eures Selbstes als das an, was es wirklich ist: euer Gefährte. Dann könnt ihr innerhalb eurer Seinskraft in eurer geistigen Kraft in Vollkommenheit wirken.

Diese beiden Faktoren sind die beiden Punkte, die ihr zusammen bringen müsst und als Einheit anerkennen solltet. Eure Seinskraft kann hier aktiv wirken, aber nur in der Anerkennung des Gebäudes, der geistigen Form eures Selbstausdrucks hier.

Jetzt erlaubt euch, eure physische Form zu bewegen, dass ihr immer in eurer geistigen Seinskraft wirkend den Tag begeht und immer in eurer geistigen Seinskraft denkend, handelnd, euer k örperliches Wesen dahingehend benutzt, dass die Feinstofflichkeit eures Selbstausdrucks das Ziel ist und die Feinstofflichkeit eures Selbstausdrucks, durch eure Körperlichkeit hindurch scheinend, das Werk hier bestimmt. Das ist euer Lebensziel, und darauf kommt es an.

Lasst es in euch wirken, in euch einsinken.

Vertraut in die Einheit, denn sie ist es, die euch hier erlaubt, in der Gemeinsamkeit das Werk zu vollbringen.

Leitgedanke

Die Welt und unser Leben

wird mehr und mehr erfüllt

mit Ausdrücken von uns selbst.

Wir erschaffen unser Paradies,

indem wir tun, was wir lieben.

Zurück