8.3.2015

Manipulation - Gemeinschaften - Reiner Geist

Alles ist davon abhängig, wie stark der Einzelne es sich erlaubt, sich selbst zu leben und auszudrücken. In einer Gemeinschaft macht es Sinn, wenn jeder, aber auch jeder, sich selbst lebt und ausdrückt und sich damit in selbstverantwortender Art und Weise einbringt. Bist du dir bewusst, dass es eigentlich nur eine Gemeinschaft geben kann, die vom Reinen Geist geprägt ist, weil ein jeder dort in der Mitverantwortung wirkt? Ihr könnt im Außen keine Gemeinschaften bilden, weil äußerliche Gemeinschaften von oben gelenkt und geleitet sind und damit viel Trübsal und Armut verbreiten. Denn Freude und Harmonie können nur kommen, wenn jeder Einzelne in seiner fürwahr reinen Kraft steht und sich äußert; wenn jeder die Freude im Herzen trägt, weil er sich ausdrücken kann und weil er sich leben kann.

 

Dies ist in äußeren Institutionen nicht möglich, denn dort wird alles unter die Fittiche genommen und so drangsaliert, dass jeder beschnitten wird in seiner Kraft und in seinem Ausdruck. Also, die Freude, die zwischendurch hochflammt, wird natürlich wieder im Keim erstickt werden, durch irgendwelche Kommandos und irgendwelche andere Drangsal ausübende Kräfte. Jetzt stellt euch vor, ihr seid eine kleine Gemeinschaft, ihr seid ein kleiner Kreis, der hier in diesem Sein ist, um ein Neues Sein zu gestalten. Und dieses neue Sein will sich so ausdrücken, dass es den Reinheitsgrad des All-Einen-Seins mit berücksichtigt, ausdrückt und lebt. Das heißt, es ist Freude hier, es ist Harmonie hier, Gesundheit, die vom reinen Geist geprägt ist und vor allen Dingen, ein sorgsames, respektvolles Miteinander, das nur darauf basiert, dass man sich selbst lebt und ausdrückt.

 

Ich möchte, dass ihr das versteht, denn nur das erschafft eine gesunde, gemeinschaftliche Lebensform. Jeder, der in der vollen Verantwortung seines eigenen Selbstes präsent ist und sich ausdrückt, um das auszudrücken, was auch in ihm ist: Und die Schöpfungen seines Selbstes werden den Tag bestimmen. Eine Lebensform, die nicht die Möglichkeit hat, sich aus ihrem Selbstausdruck heraus zu äußern, ist immer stümperhaft, ungenügend und vor allen Dingen nicht an der Quelle des vollkommenen, reinen Seins angeschlossen. Denn ohne Selbstausdruck ist kein Zugriff möglich.

 

Der Zugriff zur Quelle ist gleichbedeutend mit: „Ich liebe mich! Ich habe die Kraft, um das auszudrücken, was mich hierher geführt hat! Ich will die Liebe sein! Ich will das Licht sein! Ich will die Schöpferkraft sein! Ich will der ewig fortwährend Schöpferische sein, der hier in diesem Sein das manifestiert, was er wirklich ist!“

 

Du bist Liebe und Licht, haben wir gesagt. Aber in diesen Gemeinschaften, die hier gebildet werden, die von Autorität geleitet sind, kann kaum Liebe wachsen; vor allem das Licht ist rar. Viel schlimmer ist jedoch, und das ist von Bedeutung, dass die Wesen, die dort über diese Gruppen herrschen, sich eigentlich dem Dunklen verschrieben haben, auch wenn sie glauben, sie seien von gutem Geist erfüllt. Denn ein guter Geist mag es nicht, wenn man ihm die Freiheit zur Entfaltung nimmt.

 

Ein guter Geist will die Freiheit. Ein guter Geist will sich immer so ausdrücken, dass alles, aber auch alles in der eigenen Kraft ist, dass alles zu Kräften kommt und dass alles sich leben und ausdrücken kann, damit er ein ineinander verwobenes Sein lebt. Die Einheit ist ineinander verwoben. Die Einheit ist in dir und außerhalb von dir überall tätig und zwar immer damit beschäftigt, dass du dich lebst, dich ausdrückst und dass du deine wahre Kraft zeigst. Deine wahre Kraft, die dich lenkt und leitet; deine wahre Kraft, die das Außen füllen will; deine wahre Kraft, die hier die Harmonien gestalten will für alle und für das Neue Sein.

 

Vertraue in das, was du bist. Vertraue niemals in irgendetwas anderes. Lenke deinen Glauben, dein Vertrauen darauf, dass du die Kraft bist, die sich hierher in dieses Sein bewegt hat, um eine Neue Zeit, ein Neues Sein zu kreieren. Und deswegen ist es so wichtig, dass es dir bewusst ist. Denn nur in der Bewusstheit deines Selbstes kannst du hier wirken und wirklich und wahrhaftig eine neue Seinskraft hineinfließen lassen. Denn nur dann ist es möglich und niemals anders. Bist du dir bewusst, dass du es bist, kannst du in jedem Augenblick deines Lebensalltags deine Kraft nutzen und dich dahingehend so beobachten, dass du weißt, dass ein manipuliertes Sein sich auch durch dich ausgedrückt hat und sich immer wieder in den Vordergrund schieben will. Aber du bemerkst es gar nicht. Und du kannst es korrigieren und kannst sagen: “Nein, das ist nicht gewollt; das birgt kein Neues Sein in sich. Es kann nur geschehen, wenn ich in der Wahrheit meines Selbstes hier tätig bin und es im Lebensalltag ausdrücke.“ In der Wahrheit ausdrücken heißt, du selbst zu sein und nicht in der Wahrheit sein bedeutet, dass du all diese Handlungsweisen und die Art zu denken nach der Weise des manipulierten Seins weiterpflegst und nach vorn trägst und damit, das garantiere ich dir, wird es keinen Aufbau einer Neuen Zeit geben. Es geht nicht, denn: Neues muss hier einfließen, nur Neues. Ihr könnt nicht mit alten Werkzeugen und alten manipulativen Kräften weiter hier ein Neues Sein erschaffen wollen. Deswegen braucht es neue Methoden, denn die alten basieren immer noch auf der Manipulation des Althergebrachten, und dadurch kann es keine Heilung geben für jemanden, der hier eine neue Seinskraft ausdrücken möchte. Versteht es und wisst es, dass es so ist.

 

Niemand anderes kann es ändern, nur ihr selbst. Nur ihr selbst seid es, die hier in dieses Sein hineingeströmt sind, um eine neue Richtung einzuschlagen, um diese Verhaltensmuster aus den Systemen eures Zellbewusstseins hinaus zu katapultieren, damit ein neues Bewusstsein in den Einzelnen Fuß fassen und sich ausdrücken kann. Solltet ihr es verhindern, dann nur aus dem Grunde, weil ihr zu bequem seid und weil ihr nicht in die Eigenverantwortung kommen wollt. Es gibt keinen anderen Grund, nur den einen: Nicht zu wollen, bedeutet, sich in der Hand der Bequemlichkeit der anderen zu befinden, die euch all die Jahre manipuliert haben und weiter manipulieren werden, damit das, was du bist, nicht hier zum Ausdruck kommt. Vertraue und wisse, du bist getragen. Du bist an der Quelle deines Seins und des All-Einen-Seins angeschlossen, wenn du dir im Lebensalltag deiner Größe bewusst und hier präsent bist, bewusst aktiv mitarbeitest, um das Selbst deines Selbstes auszudrücken.

 

Vertraue.

 

Affirmation

Ich Bin in der Bewusstheit meines Selbst-Ausdruckes tätig,

damit die Liebe in meinem Sein zum Ausdruck kommt,

und ich bitte die Einheit des Reinen Geistes, mir hierbei behilflich zu sein.

Ich Bin! Ich Bin! Ich Bin!

Zurück