9.4.16

Du bist dein Höheres Selbst – also lebe dich / Teil 2

„Ich bin hier im Hier und Jetzt“ solltet ihr euch sagen, „um hier mich zu manifestieren, in meiner Kraft, in meiner Art, in meiner einzigartigen Kraft des All-Einen Ausdrucks.“

 

Dieses sollt ihr euch immer wieder hervorholen, um in der Gewissheit zu sein, dass ihr hier etwas zu tun oder zu erfüllen habt. Dass ihr hier her gekommen seid, um das auszudrücken, was nur ihr ausdrücken könnt: euer spezielles Sein, euren speziellen Ausdruck.

 

Wir haben euch Hinweise gegeben, welch starke Verfälschungen hier in diesem Sein vorgenommen und wie sie gehandhabt werden. Euer Seinsausdruck, so wie ihr ihn bisher gelebt habt, war von diesen Verfälschungen abhängig, und , ihr tragt auch Programmierungen in euch, die nicht dafür geeignet sind, euren Selbstausdruck sofort hier einzusetzen. Euer Seinsausdruck ist in gewisser Weise behindert.

 

Ihr seid manipuliert worden, und ihr müsst aus diesen Manipulationen aussteigen, um das Selbst eures Selbstes hier agieren lassen zu können. Jetzt ist der Moment da, dass ihr davon hören sollt, dass euer Höheres Selbst hier in seiner vollen Kraft eintreten und wirken möchte.

 

Das heißt, dass eure letzten Minderwertigkeitsattacken, eure Zweifel an eurem Selbstausdruck, beseitigt werden sollen, ja, müssen, um dieser Voraussetzung entsprechen zu können. Das Selbst eures Selbstes - eure Göttlichkeit - ist die fordernde Kraft, um diese Energie hier in dieses Sein einbringen zu können, um euch hier in der vollkommenen Art und Weise eures Selbstausdrucks manifestieren zu können.

 

Das Leben in eurem Sein ist einerseits recht stressig geworden, andererseits ist es sehr monoton. Eure Kräfte sind nur zu einem kleinen Anteil mobil. Der Großteil eurer Ressourcen, eurer Kraft, liegt brach, denn nur das Selbst eures Selbstes kann sie in euch mobilisieren und hier in dieses Sein bringen, um hier das auszudrücken, was ihr wirklich seid. Euer Leben ist von einer speziellen Art der Ausdruckskraft gefärbt, die dieses Sein in eine Veränderung bringen und in eine Struktur hineinführen kann, die wiederum denen hilft, die hier in diesem Sein angebunden leben, um einen neuen Selbstausdruck zu erhalten und in ein harmonischeres, würdevolleres, dem Wesen entsprechendes Sein hineinzugleiten.

 

Alles ist Liebe. Alles ist auf Liebe aufgebaut und dem Licht des Seins. Der Selbstausdruck eures Seinsausdrucks ist diese Kraft: Und diese spezielle Art eures Selbstes, sich auszudrücken, wird hier gebraucht. Sie wird sich hier in diesen Mustern des irdischen Seins einleben können, um ein harmonisches, vollkommenes Sein zu erschaffen.

Wenn ihr den Naturteppich seht, die Blumen, die Pflanzen, so ist es euch doch ganz klar, dass eine Blumenvielfalt einen ganz entsprechenden Ausdruck hervorhebt. So ist es auch mit euch. Die Vielfalt der Wesen, die hier sind, um sich hier zu verankern, um hier diese Seinskraft, diese spezielle Seinskraft einfließen lassen zu können, wird gebraucht, um hier dem Ausdruck zu geben, was der Vielfalt des All-Einen geistigen Seins entspricht. Jetzt versteht, dass die Methode der Monokultur zerbrechen muss, aufhören muss.

Die Menschheit ist in ihrer Vielfalt hier zugegen, und das vielfältige, ausdrucksstarke Sein wird hier in dieser Zeit im Gegensatz zu den Grundfesten, die hier herrschen, herausgehoben werden, um sich so zu präsentieren, wie es die All-Liebe, ein vollkommener Lebensausdruck, erlaubt. Das, was dazu notwendig ist, habt ihr in euch.

Eure Lebenskraft ist von einer starken Kraft gefördert. Sie wird sich in jedem Augenblick, in dem ihr in der Bewusstheit eurer Gesamtheit tätig seid, mehr und mehr im Außen eures Lebensausdrucks ausdrücken. Und ihr könnt in eurer Seinskraft so agieren, dass das reine Wissen eures Selbstes sich hier in dieser Ebene ausdrücken wird, um ein gehobeneres, vollkommenes Sein manifestieren zu können.

Ihr beginnt damit, indem ihr euch in eurer Selbstkraft übt, indem ihr euch annehmt, die Liebe zu euch selbst in jedem Augenblick lebt und in der Harmonie eures geistigen Selbstausdrucks wirkt. Vertraut in die Einheit. Sie hilft euch dabei, diesen Moment, das Momentum an sich, leben und manifestieren zu können. Erlaubt es euch und wisst: Es ist so weit, dass wir an dem Punkt angekommen sind, die Selbstkraft des Selbstes hier in diesem Sein ausdrücken zu können.
VERTRAUT!

Leitgedanke:
„Ich gehe durch meine Herzenskraft in mein Göttliches Selbst.
Ich sehe mein Göttliches Selbst eingebunden in den All-Einen Pool
der Göttlichen Seinskraft des All-Einen, der Einheit.“

Zurück